Ayurveda

Die Wissenschaft vom Leben

Ayurveda ist eine der ältesten medizinischen Wissenschaften und entstand vor mehr als 3000 Jahren. Der Name setzt sich aus zwei Sanskritwörtern zusammen, Ayu bedeutet Leben und Veda bedeutet Wissen.

Ayurveda umfasst das gesamte Wissen der vedischen Hochkultur und dient der Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit ebenso wie der intensiven Vorbeugung von Krankheiten. 


Wir Menschen sind daran gewöhnt, Dinge rein auf der Grundlage der Logik und des Intellekts zu verstehen. Man wird darin geschult, den Glauben und das Vertrauen auf rationales Denken und das Ansammeln von Fakten zu stützen. Im Ayurveda finden sich dagegen rationale und wissenschaftliche Prinzipien verknüpft mit Glauben, Vertrauen und Intuition.

Das Ziel von Ayurveda ist es, das Gleichgewicht und die Harmonie des gesamten Wesens wiederherzustellen, um Gesundheit und das spirituelle Wohlergehen sicherzustellen.


Die Wiederherstellung des individuellen, inneren Gleichgewichts ist der Kern jeder Ayurveda-Therapie. Aus der Verbindung der fünf Elemente, Erde, Wasser, Luft, Feuer und Äther, entstehen nach Ayurveda drei unterschiedliche Grundkonstitutionen, die Doshas (Bioenergien), welche in einem harmonischen Verhältnis zueinander stehen sollten. Jedes Element kann andere Elemente schwächen oder stärken – im Guten wie im Schlechten. Es entsteht Unwohlsein, das sich später in Krankheit manifestieren kann.

Der Ayurveda-Arzt erspürt über die Pulsdiagnose Ungleichgewichte im Energiefluss und stellt eigens darauf abgestimmte Heilbehandlungen, Anwendungen und Kuren zusammen.


Hoher Leistungsdruck im Alltag und eine ungesunde Lebensweise bringen beispielsweise die Gesundheit aus dem Gleichgewicht. Schon mit kleinen Maßnahmen kann die Balance wieder hergestellt werden.

Der „königliche Stirnguss“ Shirodhara befreit etwa von Schlafstörungen, Müdigkeit, Nervosität oder Erschöpfung und stärkt das Nervensystem. Eine Essenz aus temperierten Kräuterölen wird in einem geführten Strahl über die Stirn gegossen und ermöglicht eine ungewohnt tiefe Entspannung. Durch die erhöhte Kopftemperatur tritt unter anderem ein meditationsähnlicher Effekt ein, in Zuge dessen gespeicherte „Altlasten“ verarbeitet werden.

Das Zentrum des Lebens berühren die erfahrenen Therapeuten bei der Marma-Massage. An insgesamt 107 Marma-Punkten werden die inneren Organe positiv stimuliert. Ungehindert durchfließt den Körper neue Energie und das Immunsystem wird gestärkt. Revitalisiert und sichtbar verjüngt verlassen Gäste nach dieser Anwendung den Ayurveda Garden.


Für den Gaumen wird im Ayurveda-Restaurant gesorgt: Der Chefkoch Mahinda hat die Ayurveda-Cuisine entwickelt. Diese Küche steht für gesunde Ernährung und Genuss gleichermaßen. Sie ergänzt ideal die Ayurveda-Anwendungen und trägt so zum Wohlbefinden der Gäste bei.

Nach der Erstkonsultation mit dem Ayurveda-Arzt erhalten Küche und Restaurant einen Vermerk für den jeweiligen Gast. Die Zubereitung der Speisen wird, falls erforderlich, individuell auf den Gast abgestimmt. Die sorgfältig aufeinander abgestimmten Dreigänge-Menüs werden unseren Gästen zum Frühstück, Mittag- und Abendessen serviert. Die Nahrungsmittel werden zum Teil in unserem Biogarten angebaut oder täglich frisch auf dem Gemüsemarkt gekauft. 


Ayurveda lehrt uns, sich an der Natur zu orientieren: Die Natur ist immer in Veränderung und folgt wie Ayurveda dem Prinzip des Ausgleichs und der Harmonie.

Es sind fließende Prozesse, die Leben und Evolution hervorbringen. Was sich verhärtet, wird krank und stirbt. Die Natur kennt keine geraden Linien und keine Grenzen. Alles ist offen und im Fluss. Es zählt die Entwicklung des Ganzen und des Einzelnen gleichermaßen.

"Ein Mensch ist ein räumlich und zeitlich beschränktes Teil des Ganzen, was wir "Universum" nennen. Er erlebt sich und sein Fühlen als abgegrenzt gegenüber dem Rest, eine optische Täuschung seines Bewusstseins. Das Streben nach Befreiung von dieser Fesselung ist der einzige Gegenstand wirklicher Religion. Nicht das Nähren der Illusion, sondern nur ihre Überwindung gibt uns das erreichbare Maß inneren Friedens." - Albert Einstein

Wir sind Teil der Natur und nehmen somit auch am Bewusstsein der Natur - einem kosmischen Bewusstsein - teil. Tun wir es nicht, verhalten wir uns wie eine Krebszelle, welche sich abkapselt und dadurch ihren eigenen Lebensraum in Gefahr bringt.


Im Ayurveda wird Folgendes gelehrt: „Alles, was du in dich hineinnimmst, hat eine Wirkung auf dich“. Damit sind nicht nur Medizin und Ernährung gemeint. Es sind auch Gedanken, Worte und Emotionen. Dem Resonanzgesetz zur Folge drängt jeder Wunsch und jeder Gedanke zur Verwirklichung. Eine Kontrolle der Gedanken, Meditation und sich der inneren Führung anvertrauen, können Wege sein, um eine positive Veränderung herbeizuführen.

Leicht und doch sehr wirkungsvoll sind auch unsere Meditationsübungen. Soweit wir es vermögen, helfen wir gerne. Im Verlauf der letzten Jahre konnten wir beobachten, dass wir Gästen, die gut "loslassen" und "annehmen" können, am besten helfen konnten.


Nachfolgend eine leichte, aber sehr wirkungsvolle Meditationsübung:

Sie können die Meditation im Liegen oder im Sitzen praktizieren. Diese Übung verstärkt das Körperbewusstsein, aktiviert die Selbstheilungskräfte und hilft Ihnen Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen.

Sie sitzen aufrecht und Ihre Hände liegen locker auf Ihren Oberbeinen oder Sie liegen flach auf dem Rücken. Sie haben die Augen geschlossen und richten Ihre Aufmerksamkeit zu Ihrem geistigen Auge (etwa Stirnmitte).

Stellen Sie sich vor, Sie und Ihr ganzes Sein sind in diesem Punkt vereint. Betrachten Sie nun von diesem Punkt aus nacheinander jeden Teil Ihres Körpers und fühlen Sie sich eins mit ihm. Es ist sehr hilfreich, wenn Sie sich vorstellen, wie ein goldenes Licht jede Zelle Ihres Körpers durchflutet. Ihr Bewusstsein sitzt in der Mitte Ihres geistigen Auges und von dort aus lenken Sie die Energie nach und nach von einem Punkt zum anderen.

Als erstes beginnen Sie Ihre Aufmerksamkeit in die große Fußzehe des linken Beines zu lenken. Sie spüren und sehen das goldene Licht, das pulsierend diesen Teil Ihres Körpers durchdringt. Dieses goldene Licht wird Ihrer Aufmerksamkeit folgen und Heilung, Vitalität und Verbundenheit mit dem Sein ausstrahlen.

Sie verweilen eine Zeit in Ihrer großen Zehe, Sie spüren wie das Licht jede Zelle durchflutet. Lenken Sie nun Ihre Aufmerksamkeit zu der nächsten Zehe, dann zu den anderen, danach zur Fußsohle, den Versen und Knöcheln.

Führen Sie dann Ihre Reise durch den Körper über das Schienbein, das Knie und den Oberschenkeln fort. Je tiefer Ihr Bewusstsein und somit das heilbringende, goldene Licht in jede Zelle eindringt, desto besser. Wenn Sie am Ende Ihres Oberschenkels angekommen sind, beginnen Sie das Gleiche an Ihrem rechten Bein.

Danach setzen Sie Ihre Reise durch den Unterleib fort. Führen Sie Ihr Bewusstsein nacheinander in jedes Organ und verweilen Sie dort jeweils einige Minuten. Sehen Sie wie gut jedes Organ Ihres Körpers seine Aufgabe meistert und in Harmonie mit allen anderen zusammenarbeitet.

Wenn Sie an Ihrem Hals angekommen sind, lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit zur linken Hand und beginnen Sie in der Spitze Ihres kleinen Fingers. Spüren Sie wie das Blut pulsiert und von dem Glanz des goldenen Lichtes erfüllt ist. Sie gehen dann von einem Finger zum anderen und über die Handfläche, Handrücken, Gelenke, Unter- und Oberarme weiter bis zur Schulter. Danach tun Sie das Gleiche mit dem rechten Arm. Wieder an der Schulter angekommen, trifft das goldene Licht auf die Nackenwirbel. 

Folgen Sie nun dem goldenen Licht über Ihr Kinn, den Mund und jeden einzelnen Zahn. Das Licht setzt, nachdem es an jeder Stelle ein wenig verweilt, seinen Lauf zusammen mit Ihrer Aufmerksamkeit über Nase, Augen und Ohren fort.

Schließlich gelangen Sie in Ihr Gehirn und auch dort verstrahlt das goldene Licht ausgleichende Energie. Nun erheben sich das Licht und Ihr Bewusstsein einige Zentimeter über Ihren Kopf und durchfluten von dort Ihren ganzen Körper in Licht. Sie spüren wohlige Wärme und sind eins mit allem.

Verweilen Sie in diesem Zustand, solange wie es Ihnen angenehm ist und kehren Sie langsam wieder zurück in Ihr Tagesbewusstsein.


Oft sind mit einer Ayurveda-Kur auch neue Erkenntnisse und eine neue Sichtweise verbunden, die Ihr Leben positiv verändern können. Einfach mal ganz anders sein, als man es sonst ist. Alle Bedürfnisse, Gewohnheiten und Sehnsüchte über Bord werfen, um eine neue und für Sie passende Lebenseinstellung zu finden. Oft hilft die Umgebung, der andere Rhythmus durch die Kur, das Meer und auch die liebevollen Mitarbeiter/innen, damit sie sich verwirklichen kann.

Vielleicht gelingt es Ihnen, Ihre Erwartungen bewusst wahrzunehmen, aber sich nicht darauf zu fixieren. Dann sind Sie offen für das, was im JETZT geschieht. Mit dieser Offenheit werden erhoffte Veränderungen und Entwicklungen möglich sein.


Der Ayurveda sagt, wahre Heilung kann nur über Körper, Geist und Seele stattfinden. Dies kann kein Medizinsystem und kein anderer Mensch für einen selbst bewirken. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und hat auch das Potenzial sich selbst zu helfen, oder zumindest einen Heilungsprozess zu unterstützen. Es gibt viele Methoden, um die Selbstheilung zu erlernen. Es ist im wesentlichen immer eine bewusste Lenkung des Lebens über den Geist und die eigene Seele. Dies tun wir alle Tag für Tag, leider zum großen Teil unbewusst und mit einem relativ eingeschränkten Blickwinkel. Da wir dies ohnehin permanent tun, ist es relativ einfach sich dessen bewusst zu werden und sich diese Gesetzmäßigkeiten zu Nutze zu machen.

Wir haben ein paar Hilfestellungen in unserem Skript "Wissen vom Leben" zusammengefasst, um es unseren Gästen bei Interesse zugänglich zu machen. Nach einer Buchung senden wir Ihnen das Skript gerne kostenfrei per e-Mail.


Indikation


Ayurveda, das tiefgründige Wissen um die Zusammenhänge und Interaktionen von Körper, Sinnesorganen, Geist und Seele, ist eines der ältesten… [ mehr erfahren ]

Ayurveda Kuren


Im Ayurveda Garden und Shakti Villa werden traditionelle Anwendungen und Kuren sowie die ganzheitliche Philosophie von Ayurveda umgesetzt. Das… [ mehr erfahren ]